Himbergen 208 - Samenmischung für Papageien und Kakadus (15 kg)

Noch keine Bewertungen | Eigene Bewertung erstellen
Artikelnummer::
24895
EAN:
8711242932203
Verfügbarkeit:
Auf Lager (2 stücks)
Ihre Bestellung wird versandt:
Sofort Lieferbar
Basis Mix für Aras, Kakadus, Graupapageien, Amazonen, usw.

Lesen Sie mehr

Bestel binnen:

en u krijgt het gewenste product de volgende werkdag geleverd* (*alleen wanneer op voorraad)
€22,89
Inkl. MwSt.

208 - Samenmischung für Papageien und Kakadus (15 kg)

Erst vor einigen Jahren hat eine grössere Zahl von Liebhabern damit begonnen Papageien und Kakadus zu züchten. Da in der Literatur nur selten über die Fütterung dieser Vögel geschrieben wurde, wird mir häufig die Frage gestellt: "Wie ist die Futterration für Papageien und Kakadus zusammengestellt?"

Um dies am ersten Papageien-Symposium im Tiergarten Blijdorp (Rotterdam, am 26 April 1986) zu erklären, hatte ich 45 Minuten zur Verfügung, under anderem folgendes Beispiel:

Das Schema zeigt die prozentuale Zusammensetzug von Roh Eiweiss, Roh Fett, Wasser und den Energiewert (Kcal/kg) von einer nassen Nahrung, einer fettreichen Nahrung und der Samenmischung für Papageien un Kakadus (van Himbergen, Code 8)

___________________________________________________________________

Zusammensetzung       Feuchtreiche    Fettreiche Nahrung         Samenmischung   

                                      Nahrung            Soneneblumenkerne      Himbergen

                                      (Grünfutter)       nicht enthülst/enthülst     Code 8

___________________________________________________________________

Roh Eiweiss           %           2                     14,9            27,7             13,6        

Rof Fett                  %            -                     29,8            45,2             15,9

Feuchtigkeit            %         94                      7,8              6,6              10

Energiewert     Kcal/kg      120                4085            5840            3600

___________________________________________________________________

Im Schema sind zwei Extreme der Praxis daggestellt. An erster Stelle eine feuchtreiche Nahrung (Grünfutter). Damit wird der Papagei "verpflichtet" viel Wasser und dadurch zuwenig Eiweiss end zu wenig Fett aufzunehmen. Wird ein Vogel täglich mit solcher nahrung gefüttert, dann lebt er am Rande der Existenz. Er sitzt dick da, hat flüssige Entleerungen, magert durch dem Verbrauch der Körperreserven ständig ab, was zum Schluss zum Tode führt.

An zweiter Stelle eine einseitige Nahrung mit Sonnenblumenkerne und anderen fettreichen Futtermitteln. Infolge dieser Fütterung bauen die Papageien mit der Zeit eine bestimmte Fressgewohnhheit auf. Jetzt bekommt der Vogel nu einseitiges Eiweiss und dazu noch viel zuviel Fett. Da das Tier die Sonnenblumenkerne ja enthülst, sehen wir die wirkliche Gegebenheit, nämlich 45% Fett.

Wenn die Vögel warm untergebracht sind, ergibt diese Nahrung unter der Haut eine Fettablagerung, die dazu führen kann, dass das Federkleid lästig werden kenn. Zwischen diesen zwei Extremen sollte der Liebhaber einen guten Mittelweg nehmen.

Sonnenblumenkerne sind ein sehr beliebtes Futter für Papageien. Eine Samenmischung sollte aber nicht hauptsählich aus diesen fettreichen Samen bestehen.

Die Himbergen-Samenmischung für Papageien en Kakadus enthält weder Mais noch Gerste, Milocorn oder Erdnüsse. Sie besteht aus Samen, die von allen Papageien gerne genommen werden, einen guten Futterwert haben und das Risiko von Schimmelbildung (möglichst) ausschliesst. Diese Samenmischung (Code 8) soll täglich in kontrollierter Menge verabreicht werden.

Das füttern in kontrollierter Menge bedeutet sicher keinen Hunger für die Tiere. Es wird jeden Tag nur ein solches Quantum gegeben, dass der Futternapf bei der nächsten Fütterung nahezu lerr ist. Futterungsversuche an verschiedene Papageien und Kakadus bestätigten, dass auf diese Art 90% der Himbergen Samenmischung Code 8 aufgenommen wird.

Fettreiche Samensorte wie Sonnenblumenkerne, Zirbelnüsse und Hanfsamen werden vorgezogen, d.h. also, wenn man nicht in kontrollierten Mengen füttert, lesen die Tiere nur diese Samensorte ausdem Futter heraus und werden dadurch einseitig ernährt. Dabei sollten sie ja die gesamte Mischung zu sich nehmen, ja müssen, damit sie richtig ernährt werden.

Während der Zucht- und Mauserzeit ersetzen wir ein Viertel der täglichen Samenmischung-Portion durch ein gutes Weichfutter. In der Ruhezeit wird es nur zwei bis dreimal pro Woche verabreicht. Mit einem guten Weichfutter bekommen die Vögel alle für sie notwendigen Vitamine, Mengen- und Spurenelemente und auch hochwertige, tierische Eiweisse, die in einer Samenmischung nicht oder unzulänglich vorhanden sind.

Obwohl Papageien und Kakadus nur sehr wenig trinken, muss jeden Tag frisches Wasser gegeben werden.

Das übermässige Verabreichen von feuchten Futtermitteln (Grünfutter, Früchte, uns.) während längerer Zeit hat zur Folge, dass ungenügend Nährstoffe aufgenommen werden. Darum darf der Liebhaber, wenn er unbedingt will, nur dann und wann ein wenig von diesen wasserhaltigen Futtermitteln an samenfressenden Papageien und Kakadus verabreichen.

Und ganz selbstverständlich müssen das ganze Jahr hindurch (Grit= Kalzium) und scharfe Magenkiesel vorhanden sein. Darüber können Sie in menem Artikel "Kalzium-Phosphorstoffwechsel bei samenfressenden Vögel" lesen.

Werden Papageien und Kakadus wie ovben geschrieben gefüttert, dann sind sie mit allen norwendigen Nährstoffen bestens versehen.

Die viele Zuchterfolge, die in den letzten Jahren mit dieser Fütterungsmethode erziehlt wurden, sind ein schlagendes Beweis, dass wir auf den richtigen Wege sind.

 

0 Sterne basierend auf 0 Bewertungen
Kundenmeinung hinzufügen